News & Ratgeber

Kaminfeuer richtig anzünden – von oben!

Das Entzünden des Kaminfeuers stellt sich oft als Wissenschaft für sich heraus. Jeder Kaminofen-Besitzer entwickelt einen eigenen Weg und schwört auf seine Methode. Dennoch wagen wir es und geben Tipps, wie es mit dem Anzünden ganz locker und schnell klappt. Grundsätzlich gilt, dass zu Beginn möglichst schnell große Hitze im Kamin entstehen muss, um den Zugeffekt auszulösen. Verwenden Sie unbedingt trockenes Holz und am besten Anzündhilfen. Zeitungspapier schadet auf Dauer Ihrem Kamin und der Umwelt.

Auch Kleinholz kann hilfreich sein, um die Temperatur schnell zu erhöhen, ist aber kein Muss. Die Luftzufuhren sollten beim Anschüren komplett geöffnet werden, damit die Flamme genug Nahrung bekommt. Erst wenn das Feuer brennt, kann die Luftzufuhr gedrosselt werden. Achtung: Drosseln Sie die Zuluft nur so viel, dass die Flamme noch hell leuchtet. Eine Verbrennung mit zu wenig Sauerstoff lässt umweltschädliche und geruchsbelästigende Verbrennungsgase entstehen.

Zudem sollte darauf geachtet werden, zum Anschüren möglichst schlanke Scheite zu verwenden, die im Verhältnis zu ihrem Volumen relativ viel Schnittoberfläche besitzen. Je mehr Angriffsfläche die Flamme hat, desto besser nimmt Ihr Feuer Fahrt auf.

Anzünder oben! Mit dieser Stapel-Technik funktioniert es

Legen Sie zwei Scheite längs zur Kaminöffnung aneinander mit den Schnittflächen nach oben (Rindenseite nach unten), sodass ein kleiner Spalt zwischen den Scheiten frei bleibt. Auf diesen Spalt platzieren Sie Ihren Anzünder. Wenn Sie zusätzlich Kleinholz verwenden möchten, stapeln Sie dieses luftig und kreuzweise um den Anzünder herum auf die beiden Scheite. Alle Zuluftkanäle komplett öffnen und Feuer frei! Sobald das Holz eigenständig (nach Niederbrennen des Anzünders) brennt, kann die Luftzufuhr gedrosselt werden und später legen Sie nach Belieben nach. Das „Anzünden von oben“ hat aufgrund des kleineren Feuerraums höhere Erfolgsaussichten und verursacht zudem wesentlich weniger Schadstoffe als die klassische Variante mit dem Anzünder unter den Scheiten.

Falls Ihr Kamin partout nicht ziehen will, kann das an einer kalten Luftsäule liegen, die im Rauchrohr steht. Dagegen hilft ein wenig Extrahitze: Basteln Sie sich aus Papier eine kleine Fackel, entzünden Sie diese und halten Sie sie direkt an den Rauchabzug. Das löst den Luftstau und Ihr Kamin zieht wieder voll mit.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Newsletter abonnieren!

Infos, exklusive Angebote, Tipps und vieles mehr!
Mit unserem Newsletter erhalten Sie maximal 1 x monatlich viele nützliche Informationen, wie exklusive Angebotsvorteile, saisonale Ratgeber-Tipps oder Neuigkeiten rund um Timber MacPom® und die Produkte. Jetzt abonnieren

© 2014 Timber MacPom